Neu veröffentlichtes Q-Flow v.5.9 belebt BPM

Wenn Sie diesen Blog regelmäßig lesen, wissen Sie, dass Q-nomy großen Wert auf sein BPM-Angebot legt, vor allem für kundenorientierte Arbeitsabläufe und Serviceprozesse. Q-nomy hat immer einen ganzheitlichen Standpunkt in Bezug auf die Verwaltung des Kundenerlebnisses vertreten, denn wir glauben, dass Komponenten, die ein direktes Erlebnis bieten, wie Interaktionen mit Mitarbeitern, Selbstbedienungskioske und digitale Beschilderung, über einen genauso fachkundigen Backend-Betrieb verfügen sollten. Aus diesem Grund strebt die Q-Flow Plattform stets danach, eine koordinierte Verwaltung zwischen den Aktivitäten im Back-Office und Front-Office zu ermöglichen.

Ein natürliches Ergebnis dieser Vorgehensweise ist die ständige Verbesserung des Q-Flow BPM-Moduls als unverzichtbarer Teil von Q-nomys Lösung. Q-Flow BPM ermöglichte ursprünglich eine signifikante Automatisierungsfunktionalität für die Arbeitsabläufe, indem es einzigartige Tools bot, um die Arbeitsabläufe im Back-Office mit den Kundenkontakten zu synchronisieren. Unser Patientenstrommanagement in Krankenhäusern sorgt z. B. dafür, dass der Arzt den Patienten anruft, wenn er Laborergebnisse erhält. Ein anders Beispiel sind Behörden, in denen das Q-Flow-BPM dafür sorgt, dass keine Termine vergeben werden, bevor eingereichte Formulare bearbeitet wurden, die für den Termin erforderlich sind. Jetzt, mit der Veröffentlichung des Q-Flow V5.9, wurden die Möglichkeiten von Q-nomys BPM deutlich erweitert. Ein neuer Mechanismus für das DGV-Management verfügt über komplexe Algorithmen für die Sequenzplanung, die es Unternehmen ermöglicht, Back-Office-Aufgaben in der richtigen Reihenfolge zu priorisieren und zu bearbeiten. Dabei handelt es sich um die Reihenfolge, die Leistungskennzahlen optimiert und sicherstellt, dass alle DGVs erzielt werden – interne Maßstäbe sowie ein optimaler Kundenservice. Zusätzlich unterstützen neue Überwachungs-, Berichterstattungs- und Warntools das Management dabei, die Mitarbeitereffizienz zu gewährleisten.

Eine weitere Ergänzung ist „Q-Flow Connect”. Dieses neue Modul bietet eine einzige Schnittstelle, um den Datenaustausch mit Kunden vor, während und nach jedem Besuch eines Kundencenters einzusehen, zu verwalten und zu automatisieren. Wenn Q-Flow Connect mit Q-Flow BPM synchronisiert wird, werden zwei Hauptziele erreicht: das eine ist Transparenz bei der Benachrichtigung von Kunden in Bezug auf die Bearbeitung ihrer Anfrage und jegliche Folgehandlungen aufgrund jüngster Interaktionen, das andere ist eine schnelle Kommunikation (häufig automatisiert) mit Kunden, wenn diese um Informationen gebeten werden, um die Bearbeitung ihrer Anfragen abzuschließen und Verzögerungen zu vermeiden. Es ist wiederum die Kombination der Komponenten, die den Service perfektioniert.

Weitere Informationen:

Q-Flow Geschäftsprozessmanagement